Schlagwort-Archiv: firefox

2011

Top 3 Beiträge 2011 … und ein Blick hinter die Kulissen

2011Derzeit wieder Hype: der Jahresrückblick 2011. Ich will ihn mal aus einem etwas anderen Blickwinkel angehen. Für die Auswertung hab ich die OpenSource Analytics Software Piwik genutzt, welche ich seit Januar 2011 recht zufrieden einsetze.

Top 3 Beiträge in meinem Blog 2011

  1. “Norger” – mit 4.323 unique hits insgesamt, davon 1.263 via Suchmaschine (29%)
    “NorGer” das Seekabel zwischen Deutschland und Norwegen…
  2. “Prepaid SIM” – mit 2.939, davon 1.097 via Suchmaschine (37%)
    Mit dem SmartPhone in die USA – PrePaid SIM Empfehlung … 
  3. “Indoor Minigolf” – mit 1.482, davon 1054 via Suchmaschine (71%)
    Geschlossen: Indoor Minigolf “Inside”...

Das energiepolitische Thema “Norger” führt. Geschrieben habe ich den Artikel kurz vor dem Ende der zugehörigen E-Petition, nachdem ich mit einem Freund etwas aufwendiger als sonst recherchiert habe. Nicht zuletzt auf Grund der Reaktorkatastrophe in Fukushima sind viele Leute – wie ich auch – sensibilisiert für alternative Wege der Energiegewinnung. Der Protest zu “Norger” passt thematisch dazu. Leider wurde der Ansatz viel zu rosig dargestellt, wie unsere kleine Recherche ergab.

“Prepaid SIM” beinhaltet Tipps für USA Reisende mit SmartPhone inkl. der Beantwortung der wichtigsten Frage: Wie komme ich an bezahlbares mobiles Internet vor Ort? Auffällig hierbei der Versuch einiger Kommentatoren ihre Werbung für überteuerte SIM Kartenanbieter für Reisende unterzubringen. Thema verfehlt! Es ging doch genau um die Vermeidung dieser  Anbieter… Natürlich hab ich die Werbelinks dann auch wieder gelöscht.

Nachdem ich auf Grund einer Internetrecherche nach eine Möglichkeit “Indoor Minigolf” zu spielen, selbst in die Irre geleitet wurde, probierte ich ein kleines Experiment:

Wie viele Leute suchen denn so wie ich nach der bereits seit Jahren geschlossenen Anlage am Frankfurter Ring?

Deren Seiten an verschiedenen Stellen im Web wurden nach Schließung der Anlage nicht gelöscht. Mein Beitrag hat hoffentlich einige Leute davon abgehalten, zum Frankfurter Ring zu fahren und sich zu ärgern ;) Ich war jedenfalls über die Menge der Zugriffe auf den Artikel recht erstaunt.

Es ist zu erwarten, dass in Zukunft noch mehr lokal gesucht wird als heute. Daher wird das Ärgernis über falsche und veraltete Informationen – insbesondere in vielen lieblos zusammenkopierten Branchenverzeichnissen – eher noch zunehmen. Wäre ich der Besitzer einer anderen Indoor Minigolf Anlage, hätte sich dieser Artikel wohl direkt gelohnt. Aber darüber schreibe ich nochmal separat.

Welche Social Networks brachten 2011 die meisten Besucher?

  1. Facebook – 1.879 unique Besucher
  2. Twitter – 290 unique Besucher
  3. Google+ – 191 unique Besucher

Die Dominanz von Facebook ist überdeutlich. Wäre Google+ bereits seit Januar verfügbar, stünde es wohl an 2.Stelle – noch vor Twitter…

Welche Suchmaschine brachte 2011 die meisten Besucher?

Drei mal dürft Ihr raten. Google dominiert mit 97%. Platz 2? Die Bildersuchmaschine von Google… Genug gesagt.

Welche Browser werden verwendet?

  1. Firefox – 44%
  2. Internet Explorer – 20%
  3. Chrome – 16%

Was wünsche ich mir für 2012?

Ich wünsche mir, dass das sich das Internet 2012 offener und vernetzter gestaltet als das bisher der Fall ist. Das die Qualität der Inhalte wieder besser wird. Ich werde jedenfalls daran mitarbeiten, wenn wir mit on2off Online Marketing Lösungen für kleine und lokal ansässige Unternehmen bauen, die den Unternehmer unabhängig von einzelnen Webanbietern mit ihren Kunden kommunizieren lassen. Für mehr Diversität im Web (<- den Artikel hätte ich mir mit ganz vorn gewünscht) und freie Wahl der Kommunikationswege ;)

Einen schönes und aufregendes Jahr 2012 wünsche ich!

WebM

Leute holt das Popcorn raus: MG Siegler von TechCrunch schreibt zur Video Codec Entscheidung von Google

Ohne Frage, TechCrunch ist eine wichtige Quelle für News – manche Autoren nehmen sich aber selbst viel zu Ernst. Eine Garantie für Stammtischunterhaltung bietet sehr oft Blogger MG Siegler. Zuletzt im heutigen Artikel.

Google hat angekündigt, in Zukunft auf H.264 Unterstützung im Chromium / Chrome Browser zu verzichten und komplett auf das WebM Videoformat zu setzen, welches u.a. auch von Firefox unterstützt wird.

Auf der anderen Seite lese ich aber auch den Blog von Fefe, welcher im Gegensatz zur krachigen TechCrunch Seite mit seinem puristisch gestalteten Blog deutlich dezenter daherkommt – Inhalt steht da automatisch viel mehr im Vordergrund. Seine Einschätzung ist natürlich auch subjektiv gefärbt, aber deutlich gehaltvoller und ausgewogener ;)

Da ich beide Argumente gelesen habe, musste ich auch selbst mal nachsehen. Zu WebM / VP8 war es deutlich einfacher Aussagen zu finden. Das Thema Lizensierung wird ausführlich behandelt. Dagegen liest sich die Lizensierung bei MPEGLA zu H264 deutlich unklarer. Interessant auch die vorherige Strategie, Lizenzfreiheit für x Jahre zu garantieren. Da kann ich auch das Zitat in dem Artikel gut verstehen:

That announcement was met with skepticism, with Mozilla CEO John Lilly at the time tweeting that this was “like 5 more years of free to lock you in 4ever.”

Aber wer öfter mal einen Artikel von Herrn Siegler liest, kann ihn auch besser einschätzen. Sein Artikel kürzlich zum neuen Google Nexus S hat mir bereits eine Idee für einen weiteren Blog Post geliefert. Demnächst hier: Warum Fanboys (im verlinkten Titel als “iPhone Lover” verniedlicht)  niemals versuchen sollten, ernsthaft andere Plattformen zu bewerten.

Kennt sich jemand wirklich gut mit Lizenzen aus, ist möglichst kein Fanboy und gibt einen kurzen Kommentar zu der Codec Frage ab? Danke…

Update 18.01.2010
Weitere Blogartikel und Linklisten pro und contra (oder contra und pro?):
praegnanz.de/weblog
peterkroener.de