Category Archives: Tansania

Flut in Dar es Salaam – … und keiner bekommt es mit?

Kurz vor Weihnachten versinken große Teile von Dar es Salaam in heftigen Regenmassen. Die schlimmste Flut seit fast über 50 Jahren (1954). Zum Vergleich: die Stadt wäre mit seinen knapp 2,7 Mio. Bewohnern die zweitgrößte Stadt in Deutschland. Dennoch – in unseren Medien war darüber bisher nichts davon zu hören. Wie kann das sein? Warum interessiert sich niemand dafür? Alle Redaktionen im Weihnachtsurlaub?

Die Suche in Google News nach “Flut Dar es Salaam” brachte keine Ergebnisse. Ich habe davon über eine Freundin auf Facebook erfahren. Es empfiehlt sich, diesen Blogbeitrag von Amy Faust zu lesen: “Dar es Salaam – Underwater and Underreported”. In dem Artikel gibt es weitere Links zu Informationen. Es empfiehlt sich auch das hashtag #darfloods auf Twitter zu verfolgen. Weitere deutsche Blogs, die über die Katastrophe berichten:

Lt. diesem Artikel ist der Regen ist noch nicht vorbei und die Lage bleibt weiter kritisch.

Überschwemmung im Kigogo Valley, Dar es Salaam (Foto: Kassim Mbarouk)

Überschwemmung im Kigogo Valley, Dar es Salaam (Foto: Kassim Mbarouk) from http://www.kawaida.de

Janne Börold – Studentin für Rescue Engineering der HAW – ist derzeit vor Ort und berichtet über die Herausforderungen mit der Flut und wie ganz konkret geholfen werden kann.

Bitte denkt daran… spendet lieber dafür, dass Feuerwehrleute in Tansania in Zukunft besser vorbereitet sind. Bitte helft damit Menschen in Not, anstelle das Geld zum Jahresende in die Luft zu ballern.

Filmempfehlung: Home (von Arthus-Bertrand) u.a. mit Flug über Massai Dorf

Bin heute abend eher nochmal zufällig auf den Film Home von Yann Arthus-Bertrand gestossen. Wer in noch nicht gesehen hat, unbedingt mal 1,5 Stunden Zeit nehmen, den gibts in 720p Qualität auch auf YouTube zu sehen. Sehr schöne Bilder aus der Luft auf unsere Erde.

Sehr interessant fand ich auch den Blick auf ein Massai Dorf bei ca. 15:44. Diese haben wir 2008 in Tansania auch gesehen, aber eben nicht von oben… Der Aufbau des Dorfes inkl. Platz für die Tiere und die Umzäunung mit Dorn Büschen ist – so habe ich damals verstanden – zum Schutz vor wilden Tieren gedacht.

httpv://www.youtube.com/watch?v=IbDmOt-vIL8

Unbedingt mal anschauen! Am Besten mal direkt vor Ort…

Reisevorbereitungen

Neben der ganzen Literaturstudien und Sprachschulung die ich mir vorab noch gönnen möchte, steht auch noch die Reisevorbereitung aus.
Ich danke schon mal allen die mich mit Tipps zu Dingen versorgt haben, die ich mitnehmen sollte! Das ist echt hilfreich, denn diesmal würde ich mit meiner legeren Packeinstellung sicher nicht weit kommen:
Oft packe ich erst wenige Stunden vor Abfahrt. Meistens zu viel – weil ich mich schwer entscheiden kann was ich brauche und dennoch mit dem Wissen, dass ich mir im Notfall vergessene Sachen eben vor Ort besorge. Das wird diesmal sicher nicht so einfach funktionieren.Anbei eine kleine Auswahl der interessantesten Tipps:

– Ballistol Waffenöl, hilft gegen alles, auch auf der Haut

Hab schonmal im Internet recherchiert, scheint ja wirklich so einige Probleme zu lösen.

– Schnaps: einen vor, einen nach dem Essen, >40%, Whisky, Ricard

Ja und wie soll ich dann noch arbeiten :-) … aber das dies Magenprobleme vermeiden könnte, kann ich mir gut vorstellen…

Ich werde also noch etwas Zeit in die Recherche stecken – auch in Bezug auf Klamotten, ich denke Schutz vor Mückenstichen ist ein guter Teil der Malariaprohylaxe.

, , ,

Malaria in Tansania

Interessant wie selektive Wahrnehmung funktioniert:
Seit ich weiß, dass ich dieses Jahr nach Tansania fahre, lese ich plötzlich relative viele Artikel in Zeitungen. Ein paar möchte ich gleich mal verlinken. Klar – eines der Probleme ist die Malaria. Am 25.April war Welt Malaria Tag…
Malaria in Tansania: Dem Tod entwischt
Krieg den Mücken

Interessant ist, dass die Seuche eigentlich besiegbar wäre, wie Dominic Johnson in seinem Kommentar “Diese Seuche wäre besiegbar” schreibt…