Tag Archives: 2011

Filmempfehlung: Home (von Arthus-Bertrand) u.a. mit Flug über Massai Dorf

Bin heute abend eher nochmal zufällig auf den Film Home von Yann Arthus-Bertrand gestossen. Wer in noch nicht gesehen hat, unbedingt mal 1,5 Stunden Zeit nehmen, den gibts in 720p Qualität auch auf YouTube zu sehen. Sehr schöne Bilder aus der Luft auf unsere Erde.

Sehr interessant fand ich auch den Blick auf ein Massai Dorf bei ca. 15:44. Diese haben wir 2008 in Tansania auch gesehen, aber eben nicht von oben… Der Aufbau des Dorfes inkl. Platz für die Tiere und die Umzäunung mit Dorn Büschen ist – so habe ich damals verstanden – zum Schutz vor wilden Tieren gedacht.

httpv://www.youtube.com/watch?v=IbDmOt-vIL8

Unbedingt mal anschauen! Am Besten mal direkt vor Ort…

Leseempfehlung: We_africa Magazin

Ich muss Euch ein interessantes Magazin ans Herz legen: “We_africa” beschreibt in mehreren interessanten Geschichten aktuelle Entwicklungen in Afrika. Hab selbst noch nicht alles lesen können, es sind aber sehr interessante Geschichten dabei, die mich an meinen Aufenthalt in Tansania und meine Recherchen in Sachen Entwicklungshilfe erinnern.

Change has a name: Mobile. Der Artikel erinnert mich an unsere Erfahrungen und kleinen Recherchen in 2008 (Teil1, Teil2) und viele Diskussionen die ich über die Dringlichkeit / Notwendigkeit von Internet in Afrika erlebt habe. Ich bin der Überzeugung, dass Wissen und der Zugriff darauf Schlüssel zur Lösung vieler Probleme sind. Insofern ist der Zugriff auf Kommunikationsmittel und Internet aus meiner Sicht genauso wichtig wie sauberes Wasser und Lebensmittel…

If you want to know about Africas Future – Ask China! Spannender Artikel über Chinesische Investments in Afrika. Darüber lässt sich ausführlich diskutieren – besonders über die Verträge, Bedingungen und den langfristigen Nutzen.

Wer aber würde solche Verträge unterschreiben, wenn er bessere Alternativen hat? Leider hab ich noch nicht herausgefunden, wie hoch die Investments aus z.B. europäischen Ländern sind.

Zuletzt noch der Tipp für Africa is not a Country! Habe selbst in vielen Gesprächen festgestellt, dass Afrika für viele scheinbar eine große homogene Einheit zu sein scheint. Unterschiede zwischen den Ländern sind wenigen bekannt – dabei sind die Unterschiede teilweise sehr gravierend. Unterschiede lassen sich mit Fakten belegen – http://www.gapminder.org ist ein Projekt, welches sich damit befasst.

Das soll es erst einmal gewesen sein. Wer das gesamte Magazin am Stück lesen möchte – das gibts als Scribd:

We Magazine Africa