Tag Archives: malaria

Moskito per Laser abschießen

Auf Engadget gefunden…

Ein sehr technischer Ansatz im Test: Moskitos per Laser abschiessen. Hört sich erstmal nach einer technischen Spielerei an, es stecken ernsthafte Bemühungen dahinter. Intellectual Ventures beteiligt sich damit im Auftrag der Bill and Melinda Gates Foundation, welche sich u.a. den Kampf gegen Malaria als Ziel gesetzt hat. Das es dennoch ein wenig dauern wird und die Unterstützung anderer bedarf, steht in diesem Frage/Antwort PDF.

Wer mit Moskitos schlechte Erfahrung gemacht hat, findet vielleicht durch dieses Video etwas Genugtuung.

httpv://www.youtube.com/watch?v=eYXPqrXZ1eU&feature=player_embedded

Hektik kurz vor der Abreise…

So – jetzt wirds langsam eng! Noch 2 Tage…

Da ich bei Reisevorbereitungen eher ein Chaot bin, habe ich keine Checkliste zur Vorbereitung. Oder eher mehrere… Aber die liegen dann meist irgendwo rum und kommen wieder weg 😛

Also kurzer Überblick über die letzten Aktivitäten:

Montag mal eben kurz noch flink zum Check beim Zahnarzt: Ergebnis eine neue Plombe. Komisch diesmal hab ich mich fast drüber gefreut. Wer weiß, ob der Zahn die nächsten 7-8 Wochen ruhig geblieben wäre… 😛

Klar, man könnte sich auch ein fertig imprägniertes Moskitonetz kaufen – spart Zeit, aber irgendwie steckt auch in mir ein (oftmals gut) verborgener Handwerker. Also hab ich mir recht günstig ein unimprägniertes riesiges Moskitonetz gekauft und zusätzlich beim Ausrüster meiner Wahl ein Imprägnierset gegen Moskitos und ähnliches Ungetier. Die fallen dann einfach TOT runter, falls die doch auf dem Netz landen. Irgendwie kratzt es mir jetzt schon im Hals, wenn ich mir vorstelle unter dieser Chemiekeule zu schlafen…

Na gut, Malaria als Alternative ist ja auch nicht so toll. Also dann eben K-O Tab 1-2-3 von Bayer genutzt – eine Anleitung in verschiedenen Sprachen inkl. Swahili war auch dabei. Die Einweghandschuhe soll ich in eine Pit Latrine (Plumpsklo) werfen (siehe Anleitung Seite 18). Ich hoffe der Mülleimer in Deutschland ist ausnahmsweise auch okay.

Aber interessant – das Produkt scheint das Ergebnis einer Public-Private Partnership zur Bekämpfung von Malaria zu sein: siehe diese Webseite von NetMark.

So jetzt aber schnell weiter… treffe gleich noch einen Freund der auch Interesse angemeldet hat, freundlicherweise während meiner Abwesenheit meine Wii und meinen Beamer in Obhut zu nehmen. Ist das nicht nett?  :-)

, , , , , , , , ,

Reisevorbereitungen

Neben der ganzen Literaturstudien und Sprachschulung die ich mir vorab noch gönnen möchte, steht auch noch die Reisevorbereitung aus.
Ich danke schon mal allen die mich mit Tipps zu Dingen versorgt haben, die ich mitnehmen sollte! Das ist echt hilfreich, denn diesmal würde ich mit meiner legeren Packeinstellung sicher nicht weit kommen:
Oft packe ich erst wenige Stunden vor Abfahrt. Meistens zu viel – weil ich mich schwer entscheiden kann was ich brauche und dennoch mit dem Wissen, dass ich mir im Notfall vergessene Sachen eben vor Ort besorge. Das wird diesmal sicher nicht so einfach funktionieren.Anbei eine kleine Auswahl der interessantesten Tipps:

– Ballistol Waffenöl, hilft gegen alles, auch auf der Haut

Hab schonmal im Internet recherchiert, scheint ja wirklich so einige Probleme zu lösen.

– Schnaps: einen vor, einen nach dem Essen, >40%, Whisky, Ricard

Ja und wie soll ich dann noch arbeiten :-) … aber das dies Magenprobleme vermeiden könnte, kann ich mir gut vorstellen…

Ich werde also noch etwas Zeit in die Recherche stecken – auch in Bezug auf Klamotten, ich denke Schutz vor Mückenstichen ist ein guter Teil der Malariaprohylaxe.

, , ,

Malaria in Tansania

Interessant wie selektive Wahrnehmung funktioniert:
Seit ich weiß, dass ich dieses Jahr nach Tansania fahre, lese ich plötzlich relative viele Artikel in Zeitungen. Ein paar möchte ich gleich mal verlinken. Klar – eines der Probleme ist die Malaria. Am 25.April war Welt Malaria Tag…
Malaria in Tansania: Dem Tod entwischt
Krieg den Mücken

Interessant ist, dass die Seuche eigentlich besiegbar wäre, wie Dominic Johnson in seinem Kommentar “Diese Seuche wäre besiegbar” schreibt…