Tag Archives: Tansania

Filmempfehlung: Home (von Arthus-Bertrand) u.a. mit Flug über Massai Dorf

Bin heute abend eher nochmal zufällig auf den Film Home von Yann Arthus-Bertrand gestossen. Wer in noch nicht gesehen hat, unbedingt mal 1,5 Stunden Zeit nehmen, den gibts in 720p Qualität auch auf YouTube zu sehen. Sehr schöne Bilder aus der Luft auf unsere Erde.

Sehr interessant fand ich auch den Blick auf ein Massai Dorf bei ca. 15:44. Diese haben wir 2008 in Tansania auch gesehen, aber eben nicht von oben… Der Aufbau des Dorfes inkl. Platz für die Tiere und die Umzäunung mit Dorn Büschen ist – so habe ich damals verstanden – zum Schutz vor wilden Tieren gedacht.

httpv://www.youtube.com/watch?v=IbDmOt-vIL8

Unbedingt mal anschauen! Am Besten mal direkt vor Ort…

Präsentation auf der Socialbar in München – 27.08.2009

Letzten Donnerstag habe ich auf der SocialBar in München mal einen 15 min Schnellüberblick über das Programm und meine / unsere Erlebnisse in Tansania gegeben…
Die Slides und Audio sind anbei.
[slideshare id=1922071&doc=ibmcorporateservicecorps-socialbarmnchen-090828201925-phpapp01]
(Danke an Thomas Schoenweitz alias @netsaver für die Bearbeitung.)

Urlaub in Tansania – selbst organisiert…

Ein wichtiger Teil unserer Unterstützung für die Tanzania Association of Tour Operators (TATO) war die Erneuerung des Webauftritts. Nach der Konzeption und Plattformauswahl (Open Source CMS Joomla) hat unser zweites Team die Webseite fertiggestellt: Mitgliedsunternehmen können jetzt Ihre Angebote vorstellen – Reisende einfacher ihre Safaris auch direkt zusammenstellen…

http://www.tatotz.org/

Interessanter Nebeneffekt: bei Reisen, die direkt beim Veranstalter vor Ort gebucht werden, kommt natürlich auch ein größerer Anteil des Geldes beim Veranstalter an. Also, wer demnächst mal eine Safari in Afrika unternehmen möchte – schaut doch mal in das Mitgliederverzeichnis. Lasst Euch Angebote machen, achtet auf faire Bezahlung in den Unternehmen (z.B. bei Chagga Tours) und bewertet nachher Euer Erlebnis auf der TATO Webseite…

Viel Spaß auf der Safari!

Jahresende und Ausblick ins Jahr 2009

In den letzten Wochen gabs wenig von mir zu lesen… Dennoch hat sich einiges getan! Unsere Arbeit wurde vom zweiten Team Tansania fortgesetzt. Dazu gleich noch ein separater Blogeintrag.

Es stehen noch ein paar Sachen meinerseits aus – ich werd in den nächsten Tagen noch meine Tansania Bildergalerie hochladen und ein paar meiner Erkenntnisse aus dem Einsatz dokumentieren. Ich werde meinen Blog auch mehr generell ausrichten und Aktivitäten im Umfeld von Corporate Social Responsibility dokumentieren und kommentieren.

Also erstmal einen Guten Rutsch!

Mt.Meru Besteigung und Interview mit Michael Nelson Ntiyu

…es gibt neues zu sehen: Das Video zu unserer Mt.Meru Besteigung und ein Interview mit Mike Nelson, dem ersten Afrikaner auf dem Mt.Everest und Mitbegründer von Chagga Tours, dem Unternehmen welchen wir uns für die Tour “anvertraut” haben. Mike war damals Mitglied der Expedition, die herausfinden wollte was mit George Mallory geschah und ob dieser eventuell der erste Bezwinger des Berges war.

In dem Interview wollten wir von Mike mehr über seine Erfahrungen mit Bergtouren herausfinden. Er hat selbst 10 Jahre lang als Porter gearbeitet. Daher weiß er auch, welche Unterschiede es gibt. Er legt jetzt auch entsprechend Wert auf eine faire Bezahlung seiner Mitarbeiter und fordert auch andere Tour Operator auf, ebenso zu handeln.

httpv://www.youtube.com/watch?v=g55Q8cri9GM

Mike ist ein sehr guter Bergführer, die Betreuung rundherum war recht gut. Mike und Chagga Tours können wir daher nur weiterempfehlen!

Abschied von Tansania und Arusha …

Servus daheim,
heute ist unser letzter offizielle Projekttag. Ihr habt mich nun sogar bald eher wieder zurück als ursprünglich geplant 😉

Was? Nein im Gegenteil – mir hat es hier sehr gefallen! Ich habe jede Menge Leute und neue Freunde kennengelernt, meine Zeit hier sehr intensiv erlebt. Einige der Ideen für nach dem Projekt habe ich bereits an den Wochenenden umgesetzt: Safari, Sansibar, Mt.Meru… Andere klappten leider organisatorisch/zeitlich nicht: Die Mountainbikeumrundung des Kilimanjaro wäre noch ein Höhepunkt gewesen. Leider war Chagga-Tours bereits mit einer privaten Gruppe komplett ausgebucht…

So behalte ich ein paar Ideen um später einmal wieder nach Tansania zu kommen 😉 U.a. auch der Slavery Biketrail hat seinen Charme… bislang befindet der sich aber noch im Planungsstatus.

Ich fahre heute nach Nairobi in Kenia und werde da noch ein paar Tage verbringen, bevor ich am Mittwoch morgen wieder in München eintreffe. Mir bleibt dann noch ein wenig Zeit, um die Erlebnisse zu verarbeiten, die Dokumentation fertigzustellen und unser nächstes Team Tanzania für seinen Einsatz bei TATO zu briefen.

Ich freue mich drauf, Euch wiederzusehen – bis bald.
Ggf. melde ich mich noch aus Nairobi…

Interview mit Mustapha Akunaay und Pressemitteilung von TATO

Heute ist nun die Pressemitteilung über Marketwire versendet worden, die Matt und ich für die Tanzania Association of Tour Operators vorbereitet haben. Mittlerweile hat CNN Money den Artikel bereits aufgegriffen.

TATO verkündet darin die Ergebnisse einer interessanten Marketingstudie über den Tourismus in Tanzania. Bis zum Jahr 2012 sollen sich die Anzahl der Reisenden verdoppeln. Da gibt es noch einiges zu tun, wie wir selbst erleben durften. Übrigens – laut dieser Studie ist die Anzahl der deutschen Touristen in Tansania hinter den Erwartungen… Deutsche reisen wohl derzeit noch eher nach Kenia.

Ausserdem haben wir heute Mustapha Akunaay, Executive Secretary of TATO interviewt. Bitte seht selbst:
httpv://de.youtube.com/watch?v=7I7Mtbd5R9Q

, , , ,

Mt.Meru … bezwungen :-)

Was für ein Trip! Das war sicher eine meiner größten Herausforderungen bislang. Sonntag früh 7:10 Ortszeit (also 6:10 daheim), sind Matt, unser Guide Michael Nelson Ntiyu, unser Porter Abel und ich auf dem Gipfel des Mt.Meru angekommen…

Ausführliches später – wir haben diese Woche noch einiges im Büro zu tun. Vorab daher nur ein paar wenige Bilder:



Matt hat im IBM Blog bereits ausführlicher (in English) gepostet. Da gibts auch weitere Bilder.

, ,